Direkt zum Inhalt der Seite springen

Green Deal NRW | Green Deal NRW

Green Deal NRW

Öko­lo­gi­sches Mindset für Unternehmen und Be­schäf­tig­te zur Vor­be­rei­tung einer grünen digitalen Zukunft

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union

Hintergrund

Das große Ziel des European Green Deals heißt Klimaneutralität bis 2050. Dies stellt nicht nur die Politik, sondern auch die Wirtschaft in NRW vor große Herausforderungen. Nachhaltigkeitsaspekte rücken damit immer mehr in den Vordergrund.

Die gerade seit dem Jahr 2020 schnell fortgeschrittene Digitalisierung ist dabei ein zentraler Ansatzpunkt für klimaneutrale und nachhaltige Ansätze, denn die Substitution physischer Prozesse birgt erhebliche ökologische Entlastungspotenziale. Allerdings greift die Formel „digital = nachhaltig“ zu kurz, denn auch hinter jedem digitalen Prozess verbergen sich direkte ökologische Kosten wie z.B. ein erheblicher Energieeinsatz und mittelbare Wirkungen wie etwa die Erschöpfung von wertvollen Rohstoffen.

Nach wie vor ist die Umsetzung klimaneutraler Produktion, Dienstleistung und Verwaltung eine insbesondere für KMU unüberschaubare und schwer strukturierbare Aufgabe der Planung und Bewertung einzelner, untereinander vernetzter Maßnahmen, die zudem im hochkomplexen soziotechnischen System des Unternehmens auch gegen Veränderungswiderstände umgesetzt werden müssen. Die Landesregierung NRW hat sich daher die Aufgabe gesetzt, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) beim Übergang zu einer klimaneutralen und digitalen Wirtschaft frühzeitig und aktiv zu unterstützen.

Partner

Die Deutsche Angestellten-Akademie ist als Bildungsanbieter im Projekt verantwortlich für das Angebot von neuen Weiterbildungsstrukturen für die Beschäftigten im Bereich ökologisches Wirtschaften, die Entwicklung einer umweltorientierten Personalentwicklung und die Erarbeitung von Strategien der Fachkräfte- und Nachwuchsgewinnung durch Employer Branding.

 

Projektleitung DAA: 
Jörg Schlüpmann, Kurt-Georg Ciesinger

mpool unterstützt mittelständische Unternehmen in allen Unternehmensbereichen mit einem umsetzungsorientierten Beratungsansatz. Sie entwickelt Instrumente zur Identifikation von Ansatzpunkten für nachhaltiges Wirtschaften im Betrieb und für die Entwicklung einer Corporate Social Responsibility-Strategie und die Strategieentwicklung für veränderte Märkte.

 

Projektleitung mpool:
Andreas Franke

Ansprechpartner

Kurt-Georg Ciesinger, Projektleiter DAA
kurt-georg.ciesinger@daa.de

Muhammed Ali Aksu, Projektmitarbeiter DAA
muhammedali.aksu@daa.de

Andreas Franke,            Projektleiter mpool
a.franke@mpool-consulting.de

Anne Henter,          Projektmitarbeiterin mpool
a.henter@mpool-consulting.de

Projektdaten

Name: Modellprojekt „Ökologisches Wirtschaften“ – Ökologisches Mindset für Unternehmen und Beschäftigte zur Vorbereitung einer grünen digitalen Zukunft

Konsortialführung: Deutsche Angestellten-Akademie DAA Westfalen

Partner: mpool Consulting Dortmund

Laufzeit: 01.11.2021 bis 31.10.2023

Förderkennzeichen/Aktenzeichen: AZ 5300538

Gefördert durch: Landesregierung NRW, Europäische Union, Europäischer Sozialfonds

Betreut durch: G.I.B. –Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung Bottrop

Verlinkung zu sozialen Medien